ABOUT

frank (eng): offen, aufrichtig, freimütig, frei

FRANK ist ein freies und kreatives Magazin, ein Sammelsurium schöpferischen Outputs, das von und mit jungen Kreativen aus den unterschiedlichsten gestalterischen Bereichen erarbeitet wird.

In jeder Ausgabe wird ein neuer, vorgegebener Begriff thematisiert, der aus einem Pool an eingereichten Wörtern gelost wird.

Wir verstehen FRANK in erster Linie als Plattform für kreativen und genreübergreifenden Austausch, der sich im besten Falle über die virtuellen Grenzen hinaus manifestiert und Künstler, Kreative und Freigeister zusammenbringt. Ein Umschlagplatz schöpferischer Energie sozusagen, ein Ort der dazu einlädt, sein eigenes künstlerisches Potential für sich zu entdecken und die Grenzen der persönlich definierten Vorstellungen von Kunst und Kreativität zu erweitern.

 

 

 

Bei FRANK mitmischen können alle die Willens sind, sich mit sich selbst, dem Leben im Allgemeinen und seinen Mitmenschen im Besonderen auseinanderzusetzen. Wir sind der Ansicht, dass jeder Einzelne imstande ist, künstlerisch Wertvolles zu erschaffen. 

In den meisten Fällen fehlt vielleicht einfach nur das entscheidende Zünglein an der Waage. FRANK bietet genügend Raum, Diversität und Rückhalt um dem beizukommen. Wir stellen das geeignete Umfeld für euren kreativen Output bereit und tragen zusammen, was euch an gestalterischem Content zum Thema der jeweiligen Ausgabe einfällt.

Alle Informationen rund um das Einreichungsprozedere (was, wie, wo, wie viel und bis wann) findet ihr unter Submit und in regelmäßigen Abständen auf facebook. Wir sind gespannt und freuen uns auf euch! 


Foto.JPG

Wer wir sind

Wir, das sind Daniel, Amélie und Markus, drei Freunde aus Wien und die treibende Kraft hinter FRANK. 

Die Idee hinter diesem Projekt ist relativ schnell erklärt: 

wir wollten einfach mal wieder mehr machen.
Mehr eigene Projekte zwischen all den beruflichen Auftragsarbeiten,
mehr Kreativität im Alltagsallerlei und vor allen Dingen mehr Synergien und
zwischenmenschliche Kommunikation. 
Und da wir dachten dass das, was uns gut tut, auch anderen gefallen könnte,
luden wir Freunde ein mitzumachen. 

Aus mehr wurde mehr. Und ihr alle tragt dazu bei, aus mehr noch mehr zu machen.

Be FRANK. Be part of it.